PSA-Leitlinien (PPE-Guidelines): Wann hat welche PSA welche Kategorie?

Die so genannten PPE-Guidelines werden von der EU herausgegeben und erläutern / vertiefen die PSA-Richtlinie 89/686/EWG. In Deutsch werden Sie PSA-Leitlinien genannt. Unter anderem wird sich mit der Frage befasst, bei welcher Art von PSA welche PSA-Kategorie (I, II, III) vorliegen sollte. Nachfolgend haben wir für Sie die englischsprachige Originalversion vom April 2010 auf Deutsch aufbereitet. Das englischsprachige Original finden Sie hier ("Appendix"). Bitte beachten Sie, ob beide Versionen das gleiche Ausgabedatum haben. Sollte dies nicht der Fall sein, schreiben Sie uns kurz hier. Ohne Gewähr, im Rechtsfall sollte immer das englischsprachige Original hinzugezogen werden, die hier aufgelistete deutschsprachige Übersetzung dient nur der Orientierung.

Ähnliches Thema: PSA-Kategorie - Eine Einleitung

 

Wann hat welche PSA welche Kategorie?

 

Art der PSA

Kategorie

Grund

1.

Gehörschutz

 

 

1.1

Jeder Gehörschutz (egal, ob im oder über dem Ohr getragen)

II

3.2.

Außer

 

 

1.2

Gehörschutz für Schwimmer (kein Eindringen von Wasser ins Ohr)

Keine PSA

Definition PSA

2.

Augenschutz

 

 

2.1

Augenschutz und Filter

II

3.2.

Außer

 

 

2.2

Augenschutz und Filter für Hochtemperaturumgebung (Temperatur vergleichbar mit einer Lufttemperatur von 100 °C oder höher) oftmals gekennzeichnet durch die Merkmale Infrarotstrahlung, Flammenschutz, Schutz vor großen Mengen geschmolzenen Metalls.

III

3.3.4.

2.3

Augenschutz und Filter zum Schutz vor ionisierenden Strahlen

III

3.3.3.

2.4

Augenschutz und Filter zum Schutz vor elektrischen Risiken

III

3.3.7.

2.5

Schwimm-/Tauch- Masken/-Brillen

I

3.1.1.

2.6

Augenschutz und Filter zum Schutz vor Sonnenlicht, Sonnenbrillen, für gewerblichen und privaten Gebrauch.

I

3.1.6.

2.7

Skibrillen aller Art, außer Ski-Korrektursichtbrillen

I

3.1.6.

2.8

Korrektursichtbrillen inklusive Korrektursichtsonnenbrillen  

Je nach Art des Schutzes

 

2.9

Visiere im Gebrauch bei Helmen für 2- bzw. 3-rädrige Motorfahrzeuge

Keine PSA

2.5.

3.

Absturzsicherung

 

 

3.1

Absturzsicherung jeglicher Art und deren Zubehör sowie etwaiges Befestigungsmaterial (zur Befestigung an einer festen Struktur) für den gewerblichen und privaten Gebrauch außer Befestigungspunkte, die ein integrativer Bestandteil der festen Struktur (Wund, Fels o. ä.) sind.

III

3.3.6.

Außer:

 

 

3.2

Befestigungspunkte, die ein integrativer Bestandteil der festen Struktur (Wund, Fels o. ä.) sind.

 

Keine PSA

Definition PSA

3.3

Ausrüstung für das Erreichen/Verlassen von hohen Höhenpositionen (Fahrstühle, Winsch, ...)

Keine PSA

Definition PSA

3.4

Kletterausrüstung (Hämmer, etc.)

Keine PSA

Definition PSA

3.5

Hilfsausrüstung für den Gebrauch bei Fallschirmen, Paraglidern, Hanggleitern etc., die nicht für andere Einsatzzwecke benutzt / zweckentfremdet werden können.

Keine PSA

Definition PSA

3.6

Notfallschirme

Keine PSA

2.4.

4.

Kopfschutz

 

 

4.1

Alle (Sport)Helme

II

3.2.

Außer:

 

 

4.2

Helme für Hochtemperaturumgebung (Temperatur vergleichbar mit einer Lufttemperatur von 100 °C oder höher) oftmals gekennzeichnet durch die Merkmale Infrarotstrahlung, Flammenschutz, Schutz vor großen Mengen geschmolzenen Metalls.

III

3.3.4.

4.3

Helme zum Schutz vor elektrischen Risiken

III

3.3.7.

4.4

Leichter Kopfschutz

I

3.1.5.

4.5

Helme für 2- bzw. 3-rädrige Motorfahrzeuge, inklusive Rennfahrzeugen. Hinweis: Autorennhelme fallen unter die PSA-Richtlinie Kat II.

Keine PSA

2.5.

4.6

Helme für Militär oder Polizei

Keine PSA

2.1.

5.

Gesichtsschutz

 

 

5.1

Gesichtsschutz

II

3.2.

Außer:

 

 

5.2

Ausrüstung für Hochtemperaturumgebung (Temperatur vergleichbar mit einer Lufttemperatur von 100 °C oder höher) oftmals gekennzeichnet durch die Merkmale Infrarotstrahlung, Flammenschutz, Schutz vor großen Mengen geschmolzenen Metalls.

III

3.3.4.

5.3

Ausrüstung für Niedrigtemperaturumgebung (Temperatur vergleichbar mit einer Lufttemperatur von -50 °C oder weniger)

III

3.3.5.

5.4

Ausrüstung zum Schutz vor elektrischen Risiken

III

3.3.7.

6.

Schutzkleidung

 

 

6.1

Schutzkleidung/-zubehör jeglicher Art inklusive Sportschutzkleidung (bspw. Schwimmanzüge, Wasser-Ski-Anzüge, etc.), schusssichere Westen im Gebrauch von anderen Personen als Armee oder Polizei, Infektionsschutzkleidung von anderen Personen als Armee oder Polizei.

II

3.2.

Außer:

 

 

6.2

Schutzkleidung/-zubehör zum Schutz vor elektrischen Risiken

III

3.3.7.

6.3

Schutzkleidung/-zubehör für Hochtemperaturumgebung (Temperatur vergleichbar mit einer Lufttemperatur von 100 °C oder höher) oftmals gekennzeichnet durch die Merkmale Infrarotstrahlung, Flammenschutz, Schutz vor großen Mengen geschmolzenen Metalls.

III

3.3.4.

6.4

Schutzkleidung/-zubehör für Niedrigtemperaturumgebung (Temperatur vergleichbar mit einer Lufttemperatur von -50 °C oder weniger)

III

3.3.5.

6.5

Schutzkleidung/-zubehör zum Schutz vor Chemikalien oder ionisierender Strahlung. Hinweis: Der Hersteller sollte Schutzart und –dauer angeben)

III

3.3.3.

6.6

Isolationsschutzkleidung/-zubehör

III

Siehe 3.3.2.

6.7

Wetterschutzkleidung/-zubehör zum professionellen Gebrauch. Hinweis: Nicht zum Schutz bei extremen Wetterbedingungen

I

3.1.4.

6.8

Schutzkleidung/-zubehör zum Schutz bei Arbeiten mit leichter mechanischer Beanspruchung.

I

3.1.1.

6.9

Schutzkleidung/-zubehör im Umgang mit heißen Gegenständen, die den Anwender einer Temperatur von nicht mehr als 50 °C aussetzen.

I

3.1.3.

6.10

Schutzkleidung/-zubehör für Armee, Polizei

Keine PSA

2.1.

6.11

Schutzkleidung/-zubehör zum Schutz vor Witterungseinflüssen für den privaten Gebrauch

Keine PSA

2.3.

6.12

Herkömmliche Kleidung und/oder herkömmliche Sportkleidung, inklusive Uniformen

Keine PSA

2.3.

6.13

Motorradkleidung und Zubehör, siehe Punkt 14

 

 

7.

Atemschutz

 

 

7.1

Atemschutz jeglicher Art

III

3.3.1. und 3.3.2.

Außer:

 

 

7.2

Atemschutz für Armee und Polizei

Keine PSA

2.1.

7.3

Untersuchungsmasken. Hinweis: Sollen diese auch den Träger schützen, sind sie Kat III

Keine PSA

 

7.4

Nasenstöpsel für Schwimmer

Keine PSA

Definition PSA

8.

Fußschutz

 

 

8.1

Fußschutz/-zubehör jeglicher Art inklusive Rutschschutz

II

3.2.

Außer:

 

 

8.2

Fußschutz/-zubehör zum Schutz vor elektrischen Risiken inklusive Hochspannung

III

3.3.7.

8.3

Fußschutz/-zubehör für Hochtemperaturumgebung (Temperatur vergleichbar mit einer Lufttemperatur von 100 °C oder höher) oftmals gekennzeichnet durch die Merkmale Infrarotstrahlung, Flammenschutz, Schutz vor großen Mengen geschmolzenen Metalls.

III

3.3.4.

8.4

Fußschutz/-zubehör für Niedrigtemperaturumgebung (Temperatur vergleichbar mit einer Lufttemperatur von -50 °C oder weniger)

III

3.3.5.

8.5

Fußschutz/-zubehör zum Schutz vor Chemikalien oder ionisierender Strahlung. Hinweis: Der Hersteller sollte Schutzart und –dauer angeben)

III

3.3.3.

8.6

Fußschutz/-zubehör (Sportschuhe) zum Schutz vor geringen Risiken. Hinweis: Schienenbeinschützer und vergleichbare Protektoren sind PSA Kat II.

I

3.1.5.

8.7

Fußschutz/-zubehör zum professionellen Gebrauch. Hinweis: Nicht zum Schutz bei extremen Wetterbedingungen

I

3.1.4.

8.8

Fußschutz /-zubehör zum Schutz vor Witterungseinflüssen für den privaten Gebrauch

Keine PSA

2.3.

8.9

Fußschutz /-zubehör für Armee und Polizei

Keine PSA

2.1.

8.10

Fußschutz /-zubehör für schockabsorbierendes Gehen/Laufen bzw. Fußschutz, der einen guten Grip bzw. Stabilität aufweist. Dieses stellt lediglich eine Erhöhung des Tragekomforts dar. Info: Dies betrifft auch Stollen/Spikes.

Keine PSA

Definition PSA

9

Hand-/Armschutz

 

 

9.1

Hand-/Armschutz jeglicher Art

II

3.2.

Außer:

 

 

9.2

Hand-/Armschutz zum Schutz vor elektrischer Spannung

III

3.3.7.

9.3

Hand-/Armschutz für Hochtemperaturumgebung (Temperatur vergleichbar mit einer Lufttemperatur von 100 °C oder höher) oftmals gekennzeichnet durch die Merkmale Infrarotstrahlung, Flammenschutz, Schutz vor großen Mengen geschmolzenen Metalls inklusive Feuerwehrausrüstung.

III

3.3.4.

9.4

Hand-/Armschutz für Niedrigtemperaturumgebung (Temperatur vergleichbar mit einer Lufttemperatur von -50 °C oder weniger)

III

3.3.5.

9.5

Hand-/Armschutz zum Schutz vor Chemikalien oder ionisierender Strahlung. Hinweis: Der Hersteller sollte Schutzart und –dauer angeben).

III

3.3.3.

9.6

Hand-/Armschutz zum Schutz vor schwach konzentrierten Reinigungsmitteln (Spülmittel etc.)

I

3.1.2.

9.7

Hand-/Armschutz zum Schutz vor geringen Risiken (bspw. "Piksen mit einer Nadel beim Nähen").

I

3.1.1.

9.8

Hand-/Armschutz im Umgang mit heißen Gegenständen, die den Anwender einer Temperatur von nicht mehr als 50 °C aussetzen und für den Einsatz bei kühlem Wetter. 

I

3.1.3. und 3.1.4

9.9

Hand-/Armschutz für den medizinischen Gebrauch im direkten Umgang mit Patienten.

Je nach Art des Schutzes

 

9.10

Hand-/Armschutz für den Schutz vor Witterungseinflüssen im privaten Gebrauch.

Keine PSA

2.3.

9.11

Hand-/Armschutz für Armee und Polizei.

Keine PSA

2.1.

9.12

Boxhandschuhe. Hinweis: Sandsackboxhandschuhe sind PSA Kat I.

Keine PSA

Definition PSA

9.13

Taucherhandschuhe

II

3.2

10

Schutzausrüstung zum Schutz vor Ertrinken

 

 

10.1

Schutzausrüstung zum Schutz vor Ertrinken inklusive Schwimmhilfen, Rettungswesten, -reifen, etc.

II

3.2.

Außer:

 

 

10.2

Schwimmhilfen, Rettungswesten für Schiffs- und Flugzeugpassagiere (nicht gemeint: Motor- oder Segelboote, Arbeitsboote, Fischkutter etc.!).

Keine PSA

2.4.

10.3

Schwimmhilfen, die nicht vom Anwender getragen, sondern gehalten werden.

Keine PSA

Definition PSA

10.4

Schwimmhilfen die nicht so gestaltet sind, dass sie den Träger in einer aufrechten Position halten (Schwimmgürtel etc.).

Keine PSA

Definition PSA

11

Ausrüstung zum Schutz vor elektrischen Risiken

 

 

11.1

Ausrüstung zum Schutz vor elektrischen Risiken Hinweis: Größer 50V Wechselspannung oder größer 75 Volt Gleichspannung.

III

3.3.7.

Außer:

 

 

11.2

Handgehaltene Isolierende Hilfsgegenstände

Keine PSA

Definition PSA

11.3

Schutzausrüstung vor antistatischer Elektrizität

II

3.2.

12.

Schutzausrüstung vor mechanischen Risiken

 

 

12.1

Schutzausrüstung zum Schutz vor Vibrationen

II

3.2.

12.2

Schutzausrüstung zum Schutz der Haut vor Reibung

I

3.1.5.

12.3

Schutzausrüstung zum Schutz des Anwenders vor Zusammenstoß mit anderen Personen oder beim Fallen während der Sportausübung (Knieschoner, Rückenprotektoren, etc.).

II

3.2.

12.4

Schutzausrüstung vor Schäden, die durch G-Kräfte entstehen können.

II

3.2.

Außer:

 

 

12.5

Schutzausrüstung zum Schutz vor kleineren Schäden und Vibrationen, die keine Vitalbereiche betreffen.

I

3.1.5.

12.6

Sport Schutzausrüstung zum Schutz vor kleineren Schäden verursacht durch Fallen (bspw. Volleyball Knieschützer, etc.).

I

3.1.5.

12.7

Ausrüstung, die lediglich Komfort und Performance verbessern soll, bspw. Schuhe oder Handschuhe wie bspw. Laufschuhe mit Shockabsorber oder Handschuhe mit rutschfester Beschichtung.

Keine PSA

 

13.

Rettungsausrüstung

 

 

13.1

Wiederbelebungsmasken: Insofern das Produkt auch eine Schutzfunktion für den Retter darstellt (z. B. Schutz vor Kontamination) ist es eine PSA.

Je nach Art des  Schutzes

 

13.2

Wenn die Rettungsausrüstung bereits vor dem Vorfall/Unfall getragen wird, ist es PSA.

Je nach Art des  Schutzes

 

Außer:

 

 

13.3

Wenn die Rettungsausrüstung erst nach dem Vorfall/Unfall der zu rettenden Person angelegt wird, ist es keine PSA.

Keine PSA

Definition PSA

14.

Motorradfahrerausrüstung

 

 

14.1

Helme

Keine PSA

2.5

14.2

Bekleidung und zusätzlicher Schutz wie Handschuhe, Schuhe, etc. für den Privatgebrauch insofern nur der Schutz vor klimatischen Bedingungen angedacht ist.

Keine PSA

2.3

Außer:

 

 

14.3

Bekleidung und zusätzlicher Schutz wie Handschuhe, Schuhe, etc. für den professionellen Gebrauch insofern nur der Schutz vor klimatischen Bedingungen angedacht ist.

I

3.1.4

14.4

Bekleidung und zusätzlicher Schutz wie Handschuhe, Schuhe, etc. für das zusätzlicher Schutz angeboten wird (Airbags, Impact-Protektoren, Ellenbogenschoner, Schutz vor Schnitten oder Abrieb).

II.

 

15.

Warnschutzkleidung / -zubehör

 

 

15.1

Warnschutzkleidung

II

3.2.

15.2

Warnschutzzubehör

II

3.2.

Außer:

 

 

15.3

Hoch sichtbare Kleinteile (bspw. Reflektierende Schlüsselanhänger, Rucksäcke mit Reflexstreifen, ...).

Keine PSA

Definition PSA

 

 
 
 
Ansicht: Klassisch ǀ Mobil
Unser Angebot gilt ausschließlich für Industrie, Handel, Gewerbe und vergleichbare Institutionen. Alle Preise verstehen sich in Euro zzgl. MwSt., Porto und Verpackung.